Hundezentrum Büchen

Die ganzheitliche Hundeschule in Ihrer Nähe

April 2014

Es war seine Leidenschaft, sein Hobby, seine größte Freude. Er fand sich dabei großartig, heldenhaft, clever und vor allem war es immer lecker. Er war der König der Diebe, ein Meister seines Fachs - auf keinem Tisch, auf keiner Arbeitsplatte, nirgends war etwas wirklich vor ihm in Sicherheit - und nun? Alles aus und  vorbei...  Keine Brötchen mehr, keine Kasseler-Kotelettes, nichts mehr außer Hundefutter aus dem Napf und ab und an ein doofes Leckerli - zu und zu schade aber auch ...

Der kleine "Percy" ist - zu seinem Leidwesen und zur Erleichterung seiner Familie - vom Klauen kuriert. Damit hat er sich der Strolch den Ehrentitel "Hund des Monats April 2014" wirklich verdient Cool

März 2014

Diesen Monat hat "Eddie" gewonnen und ist auf diesem Ehrenplatz gelandet.

Der Mix aus Bearded Collie und Australien Shepard hat sich nämlich - dank er geballten Konsquenz seiner Familie - ganz wunderbar im Griff. Obwohl die Natur ihn mit einer gehörigen Portion "hysterische Nervensäge" ausgestattet hat, ist er doch ein ruhiger Hausgenosse geworden. Er ist ein lustiger und beliebter Gast in der Hundeschule und in der Hundepension, ausdauernder Begleiter beim Wandern üben und unauffälliger Begleiter im Restaurant. Er hilft beim Renovieren, hat ein einfühlsames Wesen als Seelentröster und, wenn es darauf ankommt, beweist er durchaus auch therapeutisches Geschick. Kurz und gut: Ein absoluter Allrounder.

Die "hysterische Nervensäge" packt er eigentlich nur auf Seminaren und beim Tricktraining aus, wenn es alles mal wieder nicht schnell genug geht. So kann er gerne bleiben Zunge raus

Januar 2014

Happy new year - Das Jahr fängt super an! Whisky träumt immer noch satt und zufrieden davon, was sie sich zu  Weihnachten geleistet hat Zwinkernd

Wer genaueres wissen will, der muß die Weihnachtsgeschichte im Gästebuch lesen, über die wir uns total gefreut haben.

Allen Zwei- und Vierbeinern ein glückliches und gesundes Jahr 2014!

Februar 2014

Das er so lustig grinsen und so vergnügt spielen kann, war nicht immer so.

Der "Smartie" hat seiner Besitzerin zu einigen grauen Haaren verholfen, das Gemüt und das Portemonnaie durch einen komplizierten Start ins Leben schon arg strapaziert. Monatelang war er krank und dem Tode manchmal näher als dem Leben.

Geballtes Wissen von Tierärzten, -heilpraktikern -homöopathen und nicht zuletzt das pflegerische Talent und Durchhaltevermögen seiner Familie haben aber ausgereicht, um die schwere Zeit zu überstehen.

Jetzt ist er glücklicherweise schon eine ganze Zeit fit und gesund und das soll - toi toi toi - auch so bleiben!

"Silke, das hast Du super hingekriegt!!!"