Hundezentrum Büchen

Die ganzheitliche Hundeschule in Ihrer Nähe

September 2014

"Szemes", benannt nach seinem Geburtsort  Balatonszemes in Ungarn, hat dieses Mal den Vogel abgeschossen und ist der Hund des Monats September.

Der 2jährige Vizsla-Rüde hatte so eine bezaubernde Art zu dekorieren, wenn er alleine bleiben musste, dass man sich (rückblickend) tatsächlich darüber amüsieren kann, auch wenn er und besonders weil er seine Ambitionen als Innenarchitekt längst nicht mehr auslebt.

Heute ist er viel, viel vernünftiger und galt in seinem Kurs in der Hundeschule sogar als Streber, von dem das ganze jüngere Kleingemüse sich gut und gerne eine Scheibe hätte abschneiden können ...  Zwinkernd

August 2014

Liebe Leute in Wotersen möchten der kleinen "Kerry" ein behütetes und wohlversorgtes Leben ermöglichen. Sie sind die Pflegestelle für die junge Dame, die auf Zypern der Tötung entkommen ist. Kerry ist frei zur Vermittlung und freut sich auf einen neuen und hoffentlich endgültigen Besitzer.

Wer Genaueres wissen will, kann sich unter folgendem Link umschauen und die kleine Dame schon einmal etwas besser kennenlernen.

http://www.zypernhunde.eu/hunde-in-deutschland/3554-h1632.html

Die Lütte hat ruckzuck neue Besitzer gefunden und ist jetzt endgültig angekommen!

 

Juni 2014

Das ist Benni, für den sich alles zum Guten gewendet hat.

Der fünfjährige Hovawart-Rüde wird nach einer längeren Durststrecke jetzt nicht mehr nur unter Verschluß gehalten, sondern kann mit Kind und Kegel hinein ins Vergnügen.

Nachdem er bereits frei war zur Vermittlung, sich aber niemand ausreichend für ihn interessiert hat, haben seine Besitzer sich entschlossen, selber in die Hände zu spucken, um ihn endlich besser in den turbulenten Alltag mit Arbeit, kleinen Kindern und Zweithund zu integrieren.

Die Mühe hat sich wirklich gelohnt! Seine Leinenaggression ist Vergangenheit, sein Beschützerinstinkt ist unter Kontrolle, sein überschäumendes Temperament ist kanalisiert. Er kann sich bei Hundebegegnungen benehmen und seine Besitzerin muss nicht mehr befürchten, waagerecht hinter ihm herzufliegen ...

Die Feuerprobe in einem Dänemark-Urlaub hat er bestanden - er darf bei seiner Familie bleiben, die mittlerweile wieder viel Spass mit ihm hat und froh ist, dass er da ist.

Kathrin, das hast Du  wirklich toll gemacht - Super duper extraprima - 1 mit Stern!!!!

Juli 2014

Was es nicht alles gibt auf dieser Welt, man lernt nie aus ...

Hämophilie nennt sich die Krankheit, deren Betroffene umgangssprachlich als "Bluter" bezeichnet werden. Man kennt sie gewöhnlich nur beim Menschen, der Große Schweizer Sennenhund Mix "Watson" ist aber auch davon betroffen.

Bekannt wurde seine Veranlagung anläßlich seiner Kastration. In der auf die OP folgenden Nacht traten starke, nicht zu stillende Blutungen auf, es wurde eine Not-OP durchgeführt und er mußte sofort in die Tierklinik gebracht werden. Hier wurde er eine Woche lang versorgt, 3 Tage lang herrschte großes Bangen, da seine Blutungen nicht zu stoppen waren. Er erhielt diverse Bluttransfusionen, bevor Entwarnung gegeben werden konnte.

Schließlich konnte er zwar abgemagert und mit einer immer noch suppenden Wunde aber doch endlich nach Hause entlassen werden und hat sich jetzt zum Glück wieder sehr gut erholt.

Kaum ging es ihm besser, musste er in die Hundeschule, wo "Watsons" Besitzerin ihr Wissen im Einzeltraining aufgefrischt hat, um den Hund soweit zu entspannen, dass er sich im Überschwang nicht irgendwo blaue Flecken holt - die wären bei seiner Veranlagung ja auch tatsächlich bedenklich ...

Ist der Hund gesund, freut sich der Mensch Lächelnd

 

Mai 2014

Im Wonnemonat Mai hat sich die Lage im "Hause Appenzell" Gott sei Dank entspannt.

Nachdem die Damen "Alma" und "Lotta" sich wirklich entzweit und mehrmals ernsthaft gebissen haben, ist es gelungen, die beiden hitzigen Charaktere durch das passende homöopathische Mittel auf Zimmertemperatur abzukühlen.

Jetzt ist es möglich, die beiden mit angemessenem Einsatz zu handeln. Sie sind jetzt tatsächlich in der Lage, die häuslichen Regeln anzunehmen und können sich in dem verordneten Burgfrieden (zwar noch etwas skeptisch, aber immerhin) sogar entspannen. Dem Rentner-Rüden  "Nielsson" und den gestressten Besitzerinnen bekommt die neue Ruhe auch hervorragend!

Es ist immer wieder faszinierend, was so ein paar kleine Kügelchen in Verbindung mit dem passenden Training ausrichten können ...